20.04.2014

Woche in Bildern

Wer mir auf Instagram folgt weiß, dass ich in der letzten Woche viel unterwegs war. Ein paar erste Eindrücke gibt es hier schon. Ausführlich werde ich natürlich über den Italien-Trip berichten.

5 Tage Mailand

Gemütlich im Apartment frühstücken und Pläne für den Tag schmieden

Mailänder Dom und gutes italienisches Essen

 Die Sonne lässt die Sommersprossen sprießen // Designerfummel anprobieren :) - Überraschenderweise von der Qualität her recht schlecht und meist extrem hässlich

 Ein Tag am Comer See - Leider ohne George Clooney zu treffen :)

Sightseeing, Sonnenbaden und Schlemmen // Knausrig sind sie nicht mit dem Belag :)

 Abends im Navigli-Viertel // Im angesagten Designer-Shop-Café-Hotel-Buchladen-Restaurant-Galerie "10 Corso Como"

Ein Tag im wunderschönen Verona

 Aperetivo und Risotto während der Dsign-Week im Viertel Brera // Mhhhhh......

 Den letzten Tag mit Tiramisu, genialem Nutella-Getoppten-Eis und Sonnenbaden vor dem Dom verbracht.


 Ostern in Hamburg

 Scones-Frühstück im Meßmer Momentum // Shopping und endlich die Quarkerei ausprobiert

 Mal wieder im Vapiano gewesen // Traditioneller Wellness-Karfreitag im Meridian Spa

 Orientalisch geschlemmt im Mazza - 36 Vorspeisen (!), zwei Zwischengänge, ein Hauptgang und ein Dessert - Alles sehr sehr köstlich!

 Hanseatische Stärkung mit Franzbrötchen und "Rettungsring-Donut" // 3,5 Stunden Fotoshooting mit den besten Mädels und einem geduldigen und lustigen Fotografen in der Hamburger Hafencity

Ein paar Tage bei der Family // Lesestoff

 Ostern gibt es nur kleine und praktische Geschenke // Omas Hamster besucht

 Das Osteressen könnte Weihnachten auch passen :) // Für das Dessert war ich zuständig

Und sonst so...

Frühstück im "Zurück zum Glück" // Ein FOTD

Wie verbringt Ihr die Osterfeiertage?

19.04.2014

Happy Easter - Geröstete Karottensuppe


Bei Ostern denke ich auch sofort an Karotten. Kleine süße Osterhäschen,die Karotten knabbern :)
Und da ich Suppen mag, gibt es heute ein etwas anderes Rezept für eine Karottensuppe. Nämlich eine geröstete!

Die eignet sich auch sehr gut als Vorspeise für Euer Oster-Menü. Zum Hauptgericht könntet Ihr dann den Hackbraten von letzter Woche machen.


ZUTATEN (für 4 Portionen)

1 kg Karotten (geschält und grob geschnitten)
340g Schalotten
2 tblsp. Olivenöl
Salz&Pfeffer
Kreuzkümmel, Oregano, Chiliflocken
1,5 l Gemüsebrühe
240ml Vollmilch (oder wer mag - Sahne)
Balsamico-Creme
 

ZUBEREITUNG

Den Ofen auf 180°C vorheizen.  Karotten, Zwiebeln, Öl und Gewürze vermischen und auf dem Backblech verteilen. Vorher natürlich Backpapier unterlegen. Das Ganze bei 30 Minuten im Ofen backen, bis die Karotten weich sind.



In der Zwischenzeit in einem großen Topf die Brühe vorbereiten und dann das Ofengemüse hinzugeben. Vorher ein paar Karottenscheiben zur Seite legen.

Mit einem Pürierstab Brühe und Gemüse zu einer gleichmäßigen Suppe verarbeiten. Die Vollmilch dazugeben und alles noch einmal 5min köcheln lassen.

Ggf. noch einmal mit den Gewürzen und Salz&Pfeffer abschmecken. Die ganzen Karottenscheiben hinzugeben und mit Balsamicocreme verzieren.


Guten Appetit
Ich finde sie schmeckt schon anders als „normale“ Karottensuppe, bei der das Gemüse einfach in der Brühe weich gekocht und dann püriert wird. Vielleicht bilde ich mir die Röstaromen ja auch ein - falls Ihr sie nachkocht oder selbst so kocht, könnt Ihr mir ja mal berichten was Ihr meint.

So oder so - sie ist lecker!

Mögt Ihr Karottensuppe?

Originalrezept: Technicolor Kitchen


17.04.2014

[Hannover] Sea Life


Da es immer als eine der Sehenswürdigkeiten Hannovers beworben wird, möchte ich Euch das Sea Life natürlich auch im Rahmen der Hannover-Reihe vorstellen. Ich war bereits 2x da, aber auch schon in anderen Aquarien in Deutschland und weltweit.

Ich würde es nicht als Highlight beschreiben und wäre man nur wenige Tage in Hannover, würde ich es nicht auf die To See Liste setzen.





— Allgemeines —
 
In den 37 Becken des Sea Life Aquariums sind über 2.500 Tiere ausgestellt. 160 verschiedene Arten befinden sich hier.
Immer mal wieder gibt es Sonderausstellungen. Aktuell ist es „Invasion der Krebse“. Bei meinem letzten Besuch war es eine Octopus-Ausstellung, die beworben wurde. Leider war die schon weg ohne dass das Info-Schild abgeändert wurde. Eine Ersatzausstellung gab es zu dem Zeitpunkt noch nicht.

Die Tageskarte kostet für einen Erwachsenen (ab 12) 16,50 EUR und online nur 9,50 EUR. Für Kinder sind es 12,95 EUR bzw. 7,50 EUR. Es gibt auch Kombi-Tickets mit den Herrenhäuser Gärten und dem Hamburger Dungeon (auch wenn sich mir das nicht ganz erschließt).
Auch eine Jahreskarte gibt es - für Erwachsene kostet sie ca. 36 EUR.

Adresse
Herrenhäuser Straße 4A
30419 Hannover
Damit liegt es direkt am Eingang des Berggarten. So kann man sich bei einem Besuch auch direkt die Königlichen Gärten anschauen.

Auf dem Pfad, welche durch das Sea Life führt, gelangt man zuerst zu der heimischen Region - der Leine. Dann folgen Mangroven,Korallen, ein Ozeantunnel den es in jedem Sea Life gibt und bei dem man unter Haien hindurchschreitet und der nachgebildete Regenwald unter der großen Kuppel. In letzterem befindet sich auch ein Piranha Becken und ein Krokodil-Gehege.

Alle weiteren Infos findet Ihr auf der Homepage: www.sealife.de


— Meine Meinung / Kritik —

Wie schon geschrieben, war bei meinem letzten Besuch die beworbene Sonderausstellung nicht mehr vorhanden. Ebenso war ein kompletter Aquarienbereich aufgrund Umbauten geschlossen und nicht zugänglich. Leider wurde dadurch nicht der Preis reduziert (wie ich es auch schon im Zoo Hannover erlebt habe), sondern man erhielt am Ausgang einen 5 EUR Gutschein für den nächsten Besuch, was ich sehr ungünstig finde. Man geht sicher nicht sehr regelmäßig in ein Aquarium und manche Besucher sind auch nicht unbedingt in Hannover wohnhaft, sondern im Urlaub.
Ich habe meinen Gutschein direkt noch vor dem Eingang an Besucher verschenkt, die gerade hinein wollten, da mir klar war, dass ich so schnell nicht noch einmal in das Sea Life gehen werde.

Ich empfinde den Preis auch als zu hoch für das was geboten wird. Nach ca. 1 1/2 Stunden ist man gut durch, auch wenn man sich alle Aquarien anschaut.


Eine Jahreskarte würde ich mir vom Sea Life nicht holen, dafür finde ich es nicht spannend genug. Den Zoo dagegen liebe ich. Dort gibt es aber auch mehr Aktionen und man kann draußen spazieren. Das Sea Life ist dagegen natürlich auch etwas für verregnete Tage.

Das Berührungsbecken und die Fütterungen sind sicherlich besonders für Kinder spannend. Wobei die Piranha-Fütterung empfand ich als sehr spannend.


Alles in allem ganz nett, aber für mich einfach kein Highlight.

Wart Ihr schon einmal in einem SEA Life?


2leep.com