Aufgebraucht - Mini-Reviews mit Tops und Flops

Natürlich habe ich in 3 Wochen Afrika-Urlaub auch ein paar Produkte aufgebraucht, die ich speziell dafür mitgenommen habe. Halbvolle Tuben und Flaschen, so dass ich nichts wieder mit nach Deutschland zurücknehmen musste.




Catrice - Nude Sensation Blush - Nude Peach
Ein sehr altes Blush, welches ich allerdings sehr geliebt habe, es ist schließlich auch aus einer 2009er Kollektion von Catrice und gehörte zu meinen Top 5 Blushes.

Ich hätte es sicherlich noch einige Wochen benutzen können und es war ganz sicher nicht dazu gedacht „aufgebraucht“ zu werden, doch es war nur noch der Rand übrig, was das Blush natürlich recht instabil macht. Beim ständigen Koffer ein- und auspacken und auch beim mehrmaligen Beladen des Fliegers muss es irgendwann dann einfach aufgegeben haben :(

Es ist in lauter kleine Bröckchen zersprungen und war auch nicht mehr zu retten. Ich hatte keinen „Ersatzbehälter“ mit, also bleib es schweren Herzens in Afrika und wurde im Mülleimer auf Zanzibar „beerdigt“.




Schwarzkopf Gliss Kur - Million Gloss Spülung
Die Spülung war von der Wirkung her sehr gut. Sie hat meine Haare schön weich und kämmbar gemacht, aber nicht beschwert.
Trotzdem war ich froh, dass es nun leer wurde, denn den Duft mochte ich bei der Anwendung gar nicht. Komischerweise riecht es direkt aus der Flasche gar nicht so intensiv, aber beim Einmassieren in die frisch gewaschenen Haare riecht es sehr intensiv nach einem Männerprodukt. Ich habe erst einmal nachgeschaut ob es speziell „for men“ ist, aber das ist es nicht.
Die Haare riechen zum Glück danach nicht so intensiv, aber etwas leicht nimmt man es doch wahr und das hat mir gar nicht gefallen. Schade!


Guhl - Color Schutz & Pflege Shampoo
Ein wunderbares Shampoo, welches sehr ergiebig ist und meine Haare zum einen schön sauber gewaschen hat, aber auch pflegt. Es beschwert nicht und trocknet nicht aus. Für colorierte Haare wirklich sehr zu empfehlen. Auch der leicht fruchtige Duft ist sehr angenehm. Absolute Kaufempfehlung


Balea Dusche - Frozen Rhabarber
Dieses Duschgel ist schon sehr alt. Aus 2011 stammt die limitierte Edition, weshalb ein Nachkauf nicht möglich ist. Der Duft hat mir gut gefallen und erfrischte sehr gut. Ansonsten ist es allerdings nichts besonderes gewesen. Übrigens ein Beispiel dafür, dass ein 4 Jahre altes Duschgel durchaus noch benutzt werden kann. Es war verschlossen im Schrank und ist weder umgekippt noch habe ich andere negative Eigenschaften feststellen können.




NIVEA - Deodorant - Invisible for black&white
Die Creme-Deo-Sticks von NIVEA sind meine absoluten Lieblinge. Auch wenn die Abdrücke auf schwarzer Kleidung nicht wirklich weniger sind bei diesem Produkt. Mich stört dies nicht so sehr. Wichtiger sind mir ein neutraler, angenehmer Duft und eine sehr gute Wirkung - und beides habe ich hier vereint!


NIVEA - Deodorant - Stress Protect
Das Deo flog in den letzten Monaten in meiner Trainingstasche herum. Sprühdeodorants mag ich nicht so gerne, weshalb ich es auch nicht täglich verwendet habe. Die Qualität ist allerdings sehr gut, so dass ich es empfehlen kann, sofern Ihr gerne Sprays verwendet. Der Duft ist angenehm frisch und nicht zu intensiv.


Treaclemoon Duschgel - Lovely Mint Story und Original Source Duschgel - Mint and Tea Tree
Minze ist nicht nur bei Lebensmitteln (besonders bei Eis und in Kombination mit Schokolade) ein absoluter Liebling von mir. Auch bei Duschgelen habe ich diesen Sommer meine Liebe hierzu entdeckt, weshalb Minz-Duschgels auch zu meinen Sommerfavoriten zählen.

Sie erfrischen einfach auf doppelte Art und Weise unter der Dusche! Das kühle Prickeln auf der Haut ist eine Wohltat an heißen Sommertagen oder nach einem anstrengenden Training!

Wer es besonders intensiv mag und einen sehr natürlichen Minzduft haben möchte, dem würde ich das Original Source Duschgel empfehlen. Meine Haut hat auch noch eine halbe Stunde nach der Dusche die kühlende Wirkung gespürt.

Etwas leichter ist dagegen Treaclemoon.




Shu Uemura - Sheer Lacquer Miicro-Fine Finishing Spray
Ein langer Name für einen Haarlack, der ziemlich intensiv chemisch riecht. Ich habe ihn nur am Haaransatz für leicht abstehende Härchen verwendet und würde ihn auch nicht nachkaufen. Abgesehen vom Duft hat es nämlich ziemlich stark geklebt. Für den Ansatz stört mich da nciht - im ganzen Haar würde ich es nicht benutzen wollen.


Herbal Essences Clearly Naked - Volumen Shampoo
Über das Glanz-Shampoo aus der „Clearly Naked“ Reihe habe ich Euch schon vor einiger Zeit berichtet.

Das Volumen-Shampoo hatte ich nur als Probe und eine einmalige Anwendung sagt noch nicht viel aus, aber ich konnte nichts Negatives feststellen. Meine Haare wurden zum einen gut gesäubert und auch ordentlich gepflegt. Extrem viel Volumen konnte ich nach dieser einen Anwendung allerdings nicht feststellen.




Eau Thermale Avène - Mizellen Reinigungslotion
Vor einiger Zeit schossen die Mizellenlösungen wie Pilze aus dem Boden. Noch einmal kurz zur Erklärung: Die Mizellen in der Lösung fangen beim Kontakt mit der Haut die Verunreinigungen und Makeup ein, umschließen sie und heften sie an das Wattepad. Dort bleiben sie dann und wandern nicht mehr zurück zur Haut. So wird diese sehr gründlich gereinigt und von Makeup befreit. Dabei ist die Mizellenlösung sehr sehr sanft zur Haut und reizt sie nicht.

Leider klappt das mit der Avène Lösung nicht so gut, wie mit anderen. Man braucht einige Wattepads, um wirklich das gesamte Makeup zu entfernen. Sanft zu Haut ist es allerdings, weshalb ich es auch aufgebraucht habe.

Mein Favorit bei den Mizellenlösungen wird bis auf Weiteres das Bioderma Sensibio H2O bleiben.


Etat Pur - B07 Entschlackender Reinigungsschaum
Um ein komplettes Makeup zu entfernen, ist der Schaum viel zu schwach. Richtig viel bekommt er nicht runter. Deshalb habe ich ihn auch nur noch als Ergänzung zur Clarisonic Mia 2 verwendet, um ihn in die Haut einzumassieren. Diese verwende ich immer Morgens unter der Dusche, so dass kein Makeup entfernt werden muss. Das geht mit dem Schaum ganz gut und erfrischt die Haut.

Eine entschlackende Wirkung konnte ich nicht feststellen, wobei ich auch gar nicht so genau weiß, wie sich das im Gesicht bemerkbar machen würde.




l’Occitane Karité Handcreme - Vanillebouquet
Die Handcremes von l’Occitane gehören mit Abstand zu meinen liebsten Produkten! Diese hier duftet angenehm nach Vanille (natürlicher nicht künstlicher Vanille!) und pflegt dabei noch genauso gut wie alle l’Occitane Handcremes! So ein kleines Tübchen ist natürlich praktisch für die Handtasche!


Smashbox Photo Finish - Face Primer (Originalgröße und Probe)
Dass dieser zu meinen absoluten Favoriten gehört wissen alle aufmerksamen Leser. Eine Review dazu gab es bereits.

Leider waren dies meine letzten Tuben, aber eine sehr gute Alternative habe ich bereits in der Drogerie gefunden. Sobald ich aber mal wieder Douglas Gutscheine erhalte (zum Beispiel über die Douglas Card zum Geburtstag) wird der Smashbox Primer wieder gekauft - er ist einfach perfekt!


Bourjois Healthy Mix Serum - Teint Gel
Nachdem im Netz schon seit langer Zeit viele von dieser Foundation schwärmen, habe ich sie mir bei einem Hamburg-Trip endlich mal im Budnikowsky angeschaut und zugelegt.

Die hellste Nuance passte mir im Sommer recht gut, im tiefen Winter könnte sie eventuell etwas zu dunkel sein. Aber dann mische ich sie oft mit einer ganz hellen Nuance.

Ich mochte den leicht süßlichen Duft sehr gerne. Überrascht war ich, dass sie trotz der doch recht flüssigen Konsistenz sehr gut deckt und dabei nicht maskenhaft wirkt. Die Haltbarkeit ist super und sie dunkelt auch nicht nach, was bei Drogerieprodukten leider selten ist. Die Farbe verbindet sich sehr gut mit der Haut.

Definitiv ein Nachkaufprodukt!


Benefit Mascara - They’re real!
Wie auch der Smahsbox Primer ein großer Favorit und meine liebste Mascara - aber auch mein vorerst letztes Stück. Der Schrank ist voll mit Mascaras, die getestet werden wollen und ich befürchte es wird keinen gleichwertigen Ersatz für die Benefit Mascara geben, aber solange werde ich mich da erst einmal durchtesten und ggf. danach wieder zurück zur They’re real! kommen.

Eine Review dazu gab es bereits zum Launch der damals neuen Mascara.


Lacoste Parfum ???
Leider ist der Mini-Flakon schon so abgegriffen, dass ich den Namen nicht mehr lesen kann. Gut geduftet hat es allerdings… Sorry ;)

------------------------



Alle „Aufgebraucht-Postings“ findet Ihr unter dem passenden Label.

Was waren zuletzt Eure Tops und Flops?
Enthält PR-Samples

Die Online-Welt im August

Beauty
Es gibt Trends, die kein Mensch braucht. Aktuell die "Humps Nails" oder "Bubble Nails".

Würdet Ihr 90$ für einen Lippenstift ausgeben? Ich nicht, auch wenn er von Louboutin ist!

Mal einen ganz anderen Look  - Das Rainbow-Augenmakeup wäre doch was für die nächste Karnevals-Saison.

Beauty-Junkie und Sci-Fi-Lover schließen sich nicht aus. Ich gehöre selbst zu dieser Spezies. Aber brauchen wir wirklich Star Wars Makeup?


Fashion
In der Fashion-Blogger-Welt tut sich was. Leider eher Negatives:

Karma is a bitch: ...von Lästereien mitten auf der Fashion Week 
I'm a loser, Baby: ...von gekauften Instagram-Followern

Fashionpuppe ist Geschichte - Es lebe fafine by Anna Frost. Das ist definitiv keine negative Nachricht. Mir gefällt es, dass Anna ihr Ding macht. Sie ist ja nicht weg - nur in neuer Form wieder da! Und die gefällt mir richtig gut!

Ich bin großer "Ausmist-Freund" (neudeutsch heißt das übrigens auch Detox) Mindestens einmal im Jahr wird rigoros ausgemistet (Klamotten, Schmuck, Makeup, Küchenkram etc...) Und noch nie habe ich eines der wegggebenen Teile vermisst oder mich gar erinnert, was ich eigentlich entsorgt habe. Wer Inspiration oder einen kleinen Schubser braucht sollte Annas Artikel dazu lesen.


Reisen
Ein Instagram-Tipp ist ToKo sowieso schon. Jetzt war er auf Hawaii. Mein Fernweh steigt ins Unermessliche. Meine Hawaii-Reise ist nun über 12 Jahre her... Wird Zeit, dass ich da mal nach dem Rechten sehe!

MarisLilly nimmt sich gerade eine Auszeit auf Bali - Alle Infos dazu hat sie zusammengefasst. Mir begegnen in letzer Zeit öfter Menschen die Ihr Sabbatical nehmen. Ein spannendes Modell!


Fitness&Ernährung
Trainiert ihr lieber mit vollem oder leerem Magen? Janek hat die Vor- und Nachteile erklärt. Ich persönlich finde ein Mittelding gut. Zumindest beim Kraftsport, esse ich vor dem Training (meist knapp 5 Stunden nach dem Mittagessen) einen Snack, wie Obst (Apfel, Banane) oder Proteinriegel/Proteinshake. Zu voll oder zu leer mag ich einfach nicht sporteln. Beim Joggen dagegen konnte ich nur auf komplett leeren Magen trainieren, weil mir schlecht wurde. Wie sieht es bei Euch aus?

Einige haben es sicher schon mitbekommen, dass ich mich seit Mai (mit ein paar Urlaubs-Ausnahmen) nach dem If It Fits Your Macros (kurz: IIFYM) Konzept ernähre. Zusammengestellt und auf mich und meine Ziele abgestimmt durch eine Freundin.
Da ich oft danach gefragt werde, selbst aber zum jetzigen Zeitpunkt keinen eigenen Artikel dazu schreiben möchte, verweise ich auf Luisa, die das Ganze genau erklärt. Wobei das Prinzip sehr einfach zu verstehen ist.


Sonstiges
Es gibt eine neue Gebühr für die Postverzollung. Auslandsbestellungen werden damit ggf. also noch teurer.

Wer Harry Potter liebt, wird diesen Beitrag auch mögen. Wie Ihr Euch die magische Welt von Harry und seinen Freunden erhaltet lest Ihr im süßen Blogpost von Mirjam.


REZEPTE

Chocolate Covered Blueberries (Genial einfach!)
No Bake Cassis Törtchen (*sabber*)
Sommerpasta mit Zitronenhähnchen, Brokkoli & Ricotta
Ovomaltine Mousse mit Schokoswirl (*sabber* #2)
Banana Split Brownie Pie (*sabber* #3)
Chocolate Chip Cookie (und nicht irgendeiner - sondern ein Riese zum Teilen... oder alleine Mampfen inkl. Bauchschmerzen)

NEWS

MAC Viva Glam Miley Cyrus 2
MAC Haute Dogs
GUERLAIN Bloom of Rose
DIOR Cosmopolite


treaclemoon - Sweet Apple Pie Hugs

Eine neue Duschcreme im treaclemoon-Sortiment! Und die klingt verdammt gut und stimmt schonmal auf den Herbst ein! Ab sofort im Handel!



Woche in Bildern

 Süßkartoffelpommes (Rezept kommt) // Verliebt in ColourPop

Fremd-Trainiert in Göttingen und mit der lieben Beti, die Paulina überrascht :)

 Ich versuche derzeit alle Vorräte mal aufzubrauchen und mit dem zu Kochen was da ist. zB Pasta, mit Sojaschnetzelbolo aus Currypaste und Kokosmilch. Dazu Kresse // QuestBars - OMG die sind sooo lecker!

Neue Bestmarke - 3x35kg
Endlich wieder regelmäßig trainiert (diese Woche 4x) und keine Pause in sicht #Juhuuuu

 Mops-Alarm // Endlich auf das 5 Jahres Buch gekauft - man trägt in das Kalender-Tagebuch über 5 Jahre lang jeden Tag erinnernswerte Momente ein. Es gibt immer Frage-Vorlagen. Das Buch wird mich nun also 5 Jahre begleiten!

 Mittagessen bei Eat it healthy (ich werde berichten...)


YOUTUBE


Mit Isa Mochis gesehen und ... zum Glück nicht gekauft! Ich glaub das wär nicht mein Ding.
Mögt Ihr die?



Die Meisten werden es schon kennen! Aber für alle anderen hier nochmal die klare Ansage von Joko&Klaas!
#RefugeesWelcome



Super Video von Koko


MY YOUTUBE







Drei neue Frühstücksideen

Die 6 leckeren Frühstücksideen kamen gut bei Euch an und da ich gerne in der Küche experimentiere, bekommt Ihr heute drei neue Ideen für den leckeren und gesunden Start in den Tag!



1. EasyPeasy Bananen-Schoko-Pudding

2 Bananen (ca. 200g)
200ml Milch
Zimt und Backkakao
1 Messerspitze Salz
1 EL feine Speisestärke

Toppings nach Wahl: gepuffter Amaranth, Bananenscheiben, Chia Samen, Nuss-Cranberry-Mix etc.


Die Banane zerdrücken und zusammen mit der Milch, dem Zimt und Kakao pürieren. In einem Topf unter Rühren aufkochen lassen. Die Stärke in etwas Milch anrühren und unter die Bananen-Milch-Mischung gießen. Weiter rühren und leicht köcheln lassen, bis eine festere Konsistenz entsteht.

In Schüsseln gießen, mit leckeren Sachen belegen und streuen…. Am besten noch warm genießen!
Der Pudding schmeckt allerdings auch kalt und lässt sich somit wunderbar am Abend für das schnelle Frühstück vorbereiten.



2. Gesunder Chocolate Strawberry Cheesecake

500g Magerquark
3 Eier
150g Erdbeeren
20g Proteinpulver (zB Schokolade)
Stevia/Süßstoff
Zitronensaft



Den Quark mit den Eiern verrühren. Nun die Erdbeeren kleinschneiden und zusammen mit dem Proteinpulver unterheben. Mit Süßstoff und Zitrone abschmecken und in eine gefettete (oder mit Backpapier ausgelegte Form) geben.
Bei 180°C im vorgeheizten Ofen ca. 40-50 Minuten backen (je nach Größe der Form)

Dieses Rezept wurde inspiriert von Emily van der Hell.



3. Erdbeer-Pfirsich-Shake

160g frische Erdbeeren
200ml Milch
20g Proteinpulver „Peach“



Alles zusammen Mixen, kalt stellen und genießen! Früchte und Proteine lassen sich natürlich ganz nach Lust und Laune varriieren. Ich mixe immer wieder andere Shakes, nach diesem „Muster“.

Wie sieht Euer Frühstück aus?

First Impressions - trend IT UP - Die neue Kosmetikmarke von dm

 „Be a voice not an echo.“

…für alle die nicht perfekt, sondern besonders sein wollen.

Große Worte mit denen dm jetzt aktiv in das Makeup-Treiben einsteigt. Die eigene Marke heißt „trend IT UP“ und verspricht „Beauty-Produkte immer am Puls der Zeit“.


Bisher gibt es Nagellacke, Lippenstifte, Lipglosse, Eyeliner, Kajalstifte und Mascara im schmalen Aufsteller. Doch ich denke, wenn es gut läuft, wird man sich darauf nicht ausruhen.


Alle News zur neuen Marke gibt es auf der Homepage. Auf Facebook und Instagram ist man aber auch schon vertreten.

Ganz viele Fragen (und die Antworten) zur Entstehen der Marke, den Gedanken dahinter und auch Infos zum gesamten Sortiment findet Ihr bei Karin, die sie frisch vom Launch im Juli mitgebracht hatte.




Vorab konnte ich ein paar Produkte bereits testen und habe mir zusätzlich weitere selbst gekauft. Das verrät Euch schon ein bisschen, wie ich die Produkte finde.


NAIL POLISH

Es gibt drei verschiedene Effektlacke (Satin, Holo, Sand) mit je 5 Farben und 15 verschiedene Pflegelacke.

Die „normalen“ Lacke gibt es einmal in der „Double Volume & Shine“ Version (11ml für 2,25 EUR) und der No. 1 Minilack-Version (5ml für 1,25 EUR). Die großen Flaschen gibt es in 27 Farben, die kleinen in 16 verschiedenen Nuancen.

Beide Flakons sind rechteckig und erinnern mich mit dieser Form sofort an die ANNY Nagellacke.




Double Volume & Shine - Farbe 150


Ein sattes Tomatenrot, was den vergleich mit frisch gepflückten Balkon-Früchten zeigt.

Der Nagellack hat mich von der Qualität umgehauen! Ein breiter Pinsel ist mir persönlich am Liebsten und damit komme ich auch wunderbar zurecht. Hinzukommt, dass der Lack eine recht dicke Konsistenz hat, aber trotzdem streifenfrei aufzutragen ist. Mit einer Schicht wird er perfekt deckend und der Glanz ist auch nicht von schlechten Eltern! Der Name ist also Programm.
Die Haltbarkeit ist aber das was mich zusätzlich fasziniert hat. Nach 6 (!) Tagen hatte ich gerade einmal 3 Nägel die kleine Stellen mit Tip Wear aufwiesen. So einen guten Halt kenne ich sonst höchstens von Dior und selbst der hat nach 4 Tagen schon manchmal mehr Macken.

Ich habe den Lack wie bei jedem anderen auch mit einem Base Coat und Top Coat (beides Essie) verwendet. Mehr nicht!

Einzig der etwas beißend chemische Geruch beim Auftrag ist ein kleiner Wermutstropfen, aber den nehme ich gern in Kauf, für diese grandiose Qualität bei einem so niedrigen Preis, zumal er schnell verfliegt.



No. 1 Nail Polish - Farbe 050


Die perfekte Farbe für den Sommerurlaub oder die nächste Poolparty. Den würde ich auch auf den Fußnägeln tragen.

Der Pinsel ist hier nicht breit, sondern relativ dünn. Trotzdem lässt sich der Lack gut auftragen. Auch hier reicht eine Schicht vollkommen aus, was mich wirklich überrascht hat. Die Haltbarkeit ist etwas geringer als beim großen Bruder, aber 4 tage finde ich immer noch sehr gut! Was das betrifft bin ich wirklich sehr begeistert!



Das Ablackieren funktioniert auch bei beiden Lacken sehr gut. Obwohl es intensive Farben sind, bekomme ich sie mit ganz normalem Nagellackentferner (ich habe Isana und Essence probiert) sehr gut herunter. Auch färbt die Haut nicht ab, was besonders bei Rot gerne passiert - hier geht er rückstandslos wieder ab.

LIPSTICK

Es gibt je 9 Farben der High Shine Lipsticks und Ultra Matte Lipsticks. Leider weiß ich nicht wie viel Gramm enthalten sind. Mit 2,25 EUR sind sie allerdings sehr günstig!



Die Farbe 040 habe ich zugeschickt bekommen, 090 habe ich mir selbst noch dazugeholt. Beide sind Ultra Matte Lipsticks - eine Textur, die ich sehr gerne mag, wo allerdings die Qualität stimmen muss, damit man Freude daran hat. Hier ist das definitiv der Fall!

Die Lippenstifte sind recht cremig und samtig. Sie trocknen die Lippen nicht aus, weshalb das „Krümeln“ fast gar nicht entsteht, bzw. erst nach vielen Stunden! Die Haltbarkeit ist grandios! Zwei Essen überlegt der Lippenstift und meist muss ich erst am Nachmittag einmal korrigieren, weil er sich etwas abgenutzt hat und nicht mehr ganz so gleichmäßig aussieht.

040 ist ein sehr helles und strahlendes Rot, welches einen leichten Pink-Einschlag hat und für mich wunderbar in den Sommer passt. 090 ist dagegen eher eine Herbstfarbe. Ein etwas dunklerer Beerenton, der nicht weniger auffällt!

Der leicht süßliche Vanilleduft erinnert übrigens ein wenig an MAC.

 040 // 090


LIPGLOSS

Es gibt High Shine Lipglosse für 3,25 EUR (6 verschiedene Farben) und Ultra Matte Lipcreams für 3,75 EUR (ebenfalls 6 Farben). Letztere muss ich auf jeden Fall auch noch testen.



Den High Shine Lipgloss in der Farbe 020 konnte ich testen. Da ich allerdings kein großer Gloss-Freund bin, wird er kein Favorit. Das liegt aber weniger an der Produktqualität, denn die ist ganz gut. Die Farbe ist sehr transparent, aber frei von Glitzerpartikeln. Ein ganz leichter Rosé-Ton, der sich mti dem Pinsel ganz gut auftragen lässt. Schwammapplikatoren finde ich persönlich aber dennoch immer besser. Er klebt nicht stark und die Haltbarkeit ist ok. Für den Preis ist er in Ordnung, aber wie schon gesagt - kein Nachkaufprodukt.

Der angenehme Vanilleduft gefällt mir aber sehr gut.



Fazit

Das Design der trend IT UP ist klassisch und zurückhaltend, dadurch aber auch erwachsen und sieht in meinen Augen qualitativ hochwertiger als Essence und p2 aus. Hält man die Produkte in der Hand würde man nicht davon ausgehen, dass sie nur wenige Euro kosten.

Das Preis- Leistungsverhältnis ist wirklich sehr gut und ich bin überrascht! trend IT UP scheint eine Marke zu sein, die mich doch wieder öfter in die Drogerie ziehen wird.

Etwas schade finde ich allerdings, dass alle Produkte nur Farbnummern haben, keine Namen.

Ich bin gespannt wie es mit der Marke weitergeht und hoffe auf weiterhin so gute Qualität und ein wachsendes Sortiment!

-----------------------------

http://www.smoky-eyed.com/


Einen weiteren Bericht zur neuen dm Marke findet Ihr jetzt auch bei Elisabeth von Smoky Eyed! Schaut unbedingt mal vorbei - Sie ist nämlich Schuld daran, dass ich überhaupt das Sortiment begutachtet habe!

Habt Ihr schon Produkte von 
trend IT UP ausprobiert?

Enthält PR-Samples

Unique Uganda VI Schimpansen Trekking in Kibale

Neben dem Gorilla Trekking stand während des Uganda-Aufenthalts auch Schimpansen Trekking auf dem Plan. Knappe 2 Stunden wanderten wir also durch den tiefen Dschungel, auf der Suche nach den Menschenaffen. Und die waren nicht weniger beeindruckend als die Berggorillas.



Erst entdeckten wir nur ein paar Mitglieder einer Gruppe hoch oben in den Bäumen, wo sie sich auch lautstark zu erkennen gaben.

Dann hatten wir Glück (bzw. einen sehr guten Guide) und konnten einige Schimpansen am Boden beobachten. Beim Fressen, gegenseitigem Lausen und interagieren mit ihren Gruppenmitgliedern.

1.400 Schimpansen leben hier, wodurch der Kibale Nationalpark eine der höchsten Primatendichte aufweist.




In Kibale unternahmen wir auch noch eine Wanderung durch das Bigodi Swampland.




Übernachtet wurde im Chimpanzee Guest House, welches mit einer fantastischen Aussicht lockte.

 Teeplantagen


Drogerie vs HighEnd – FacePrimer im Test

Als sich meine letzte Tube des Smashbox Face Primer so langsam leerte stand ich vor der Entscheidung eine Neue zu Kaufen oder mich vielleicht mal nach einer günstigeren Variante umzuschauen. Nun sind im Drogeriebereich Face Primer nicht sonderlich  weit verbreitet. Aber zwei Produkte konnte ich finden und habe den Test gewagt: Kann es einer mit meinem geliebten Smashbox Primer aufnehmen?




CATRICE - Prime And Fine Pore Refining And Anti-Shine Base


Catrice hat verschiedene Primer im Angebot, was ich sehr gut finde, da zum Beispiel zu Rötungen neigende Haut andere Ansprüche hat als meine, die eher zu Glanz während des Tages neigt.
Für 4,49 EUR bekommt Ihr 30ml Primer, was wirklich sehr lange reicht. Nicht ganz so lange wie bei Smashbox, da ich aufgrund der Konsistenz etwas mehr brauche, aber dazu gleich mehr.

Herstellerversprechen
„Die ideale Vorbereitung für glanzfreie Looks. Die Pore Refining And Anti-Shine Base minimiert unerwünschten Hautglanz und verfeinert die Poren optisch. Zudem verbessert die ultraleichte Formel die Haltbarkeit von Make up. Ein wahrer Beauty-Perfektionist. Dermatologisch getestet.“


Der Catrice Primer im Test
Die Tubenöffnung ist schön klein, so dass man die weiße Creme sehr gut dosieren kann. Von der Konsistenz ist sie mit einer etwas dickeren Creme zu vergleichen. Sie klebt leicht, zieht aber trotzdem schnell ein und hinterlässt eine glatte Haut.  Und vor allem eine mattierte Haut. Nun trage ich wie gewohnt Foundation, Concealer und Puder auf.

Während des Tages kontrolliere ich immer mal wieder mein Makeup und schaue, ob sich Glanz bildet, aber nach ca. 6 Stunden, wenn Mittagszeit ist, war noch nichts zu sehen. Erst am Nachmittag begann die T-Zone leicht nachzufetten. Hier helfen Blotting Paper und Nachpudern.
Schnuppert man direkt an dem Primer, riecht er ein wenig wie eine angemischte Creme aus der Apotheke; also etwas medizinisch. Aber das verfliegt sehr schnell und stört nicht.



RIVAL DE LOOP – Perfect Teint Finish

Mit 5,99 EUR ist es schon ein eher teureres Rival de Loop Produkt, günstiger als die High-End Primer ist er damit aber trotzdem. Und enthalten sind ebenfalls 30ml wie bei den meisten Foundation- und Primer-Produkten.

Herstellerversprechen
„Rival de Loop Perfect Teint Finish Optischer Sofort-Effekt sorgt für einen perfektionierten Teint und ein samtig weiches und und glattes Hautgefühl.“


Der Rival de Loop Primer im Test
Wie die Verpackung schon vermuten lässt, ist der Primer leicht Rosa, was aber nachher auf dem Gesicht keinen Einfluss hat. Die Creme ist sehr soft und hinterlässt ein recht samtiges Gefühl auf der Haut. Die Konsistenz ist recht leicht und man spürt sie gar nicht. So kann man auch direkt mit der weiteren Makeup Routine starten, ohne warten zu müssen, dass der Primer einzieht.
Und das waren auch alle positiven Dinge, die ich zu berichten habe. Denn eine bemerkbare Wirkung hat der Primer nicht.
Er hat mein Makeup nicht länger haltbar gemacht, nach 2-3 Stunden glänzte die T-Zone bereits und ich musste nachpudern. Für den Sommer ein absoluter Reinfall. Im Winter vielleicht ganz nett, um zu Beginn die Haut etwas samtig zu bekommen.  Das war es dann aber auch...
Sehr unangenehm fand ich auch, dass sich die Flüssigkeit in der Tube getrennt hat. Wenn ich ihn mal ein paar Tage nicht verwendet habe und er einfach nur auf dem Schminktisch stand, kam beim ersten benutzen nur eine ölige schmierige und transparente Flüssigkeit heraus. Ich musste vor dem Benutzen also immer die Tube etwas kneten, was ich schon ein bisschen nervig fand.




Der Vergleich mit Smashbox
Die Konsistenz bei Smashbox ist eher mit einem etwas flüssigen Gel zu vergleichen und lässt sich viel produktsparender auftragen. So ist es auch ergiebiger als der Catrice Primer und ein wenig ergiebiger als der RdL Primer. Mit 13 EUR für die 30ml aber natürlich auch einiges teurer.
Auch wird die Haut viel weicher und softer, als bei den Drogerie-produkten, was im ersten Moment auch mit Makeup ebenmäßiger aussieht. Hier liegen klar die Vorteile beim High End Produkt.

Bei der verbesserten Haltbarkeit muss sich Catrice allerdings nicht verstecken – Rival de Loop schon!
 Meine Haut hat sich zum Glück etwas reguliert und glänzt nicht mehr so schnell wie früher, so dass ich mit dem Smashbox Primer wirklich den ganzen Tag gut sitzendes Makeup habe, aber Catrice hält auch locker seine 7 bis 8 Stunden durch und bei dem Preisunterschied finde ich das doch sehr lobenswert. Rival de Loop war leider ein Reinfall und wird nicht nachgekauft!


 Mit welchem Primer habt Ihr die besten Erfahrungen gemacht?