[This Month #13] Gelesen im Januar 2015

Beim nächsten Mal, wenn ich Burger selbst brate wird es definitiv diese Glücksschweinchen Buns von MyCookingLoveAffair geben.

Das Silvester-Video von Anna Frost fand ich sehr schön und hat richtig Spaß gemacht anzuschauen.

Zukkermädchen zeigt was man beim Haare glätten alles beachten sollte.

Marrakech muss unbedingt auf die "To-See" Liste - so wie Jana von Bekleidet darüber schwärmt. Die Bilder sind auch ein Traum!

Wer die Sache mit der Blende, ISO und der Belichtungszeit noch immer nicht verstanden hat, sollte sich diesen tollen Beitrag von Lichtpoesie anschauen. Super erklärt!

Vera hat ein tolles "Waldelfen-Shooting" veranstaltet. Die traumhaften Bilder könnt Ihr auf Ihrem Blog Nicest Things sehen. 

Paddy stellt die Balea Neuheiten 2015 vor.

Carina zeigt auf Cream's Beauty Blog den neuen Trend: Dunkle Lippen!

Eine tolle Reihe gab und gibt es immer noch - Unter dem Namen "Richtig Bloggen" gibt es Tag für Tag von verschiedenen Bloggern hilfreiche Tipps zum Thema!

Beauty Mango hat die Clarisonic Mia 2 mit der Foreo Luna vergleichen - Mit einem eindeutigen Ergebnis!

Franzi von Zukkermädchen hat beim TV-Format "Mieten-Kaufen-Wohnen" mitgemacht und berichtet über ihre Erfahrungen.

#Dishstorm bei Bertolli auf der Facebook-Seite - Zu köstlich! Tolle Aktion der Food-Blogger!


REZEPTE FÜR KALTE TAGE


Ofenkäse mit Nüssen und Feigen
Schupfnudeln in Weinsauerkraut
Gewürzschokolade zum Trinken
Wirsing-Bratkartoffel-Strudel
Schokoladen-Brioche-Hefeknoten
Chai Smoothie

NEWS

Bobbi Brown - Illuminating Nudes



„Bei dieser Kollektion dreht sich alles um sanfte, lichtreflektierende Nude Töne, die Sie sofort frischer aussehen lassen und Ihnen ein gesundes, natürliches Strahlen schenken.“


EXTRA ILLUMINATING MOISTURE BALM
Was Bobbi ihre „Cinderella Creme“ nennt – dieser Moisturizer scheint ihrer Haut einen strahlenden Look und ein wiederbelebtes Gefühl. Das perfekte Produkt für Tage, an denen Sie ein schnellen Boost brauchen, diese Creme spendet Feuchtigkeit und Strahlen in nur einem einfachen Schritt. 
UVP: 69,00 Euro


CC CREAM SPF 35
...es korrigiert die Farbe, es verklärt die Erscheinung von kleinen Makeln und hellt die Haut auf.
Inhalt: 40ml 
UVP: 38,00 Euro



NATURAL BROW SHAPER & HAIR TOUCH UP
Der Natural Brow Shaper & Hair Touch Up basiert auf einer Gel Formel, die mühelos die Brauen definiert und auffüllt und gleichzeitig kontrolliert und in Form bringt. 
Inhalt: 4.2ml 
UVP 22,00 Euro


LIP GLOSS
Diese hochglänzende Textur schenkt den Lippen einen verführerischen Glanz für einen volleren Look. Neue Farben: Almost Nude, Almost Peach, Almost Pink.
Inhalt: 7ml 
UVP: 25,50 Euro


SPARKLE EYE SHADOW
Eine federleichte Lidschattentextur, die die Augen sofort durch eine Kombination aus schimmernden Perlen und feinem Glitzer erhellt. Dieser ehemals limitierte Fanliebling ist nun ein fester Bestandteil aus Bobbis Sortiment dank seiner Textur, die sich nicht absetzt, langanhaltend ist und cremig zarten Gefühls.Neue Farben: White Sand und Golden Peach.

Inhalt: 3g
UVP: 32,00 Euro

FACE TOUCH UP PALETTE  
Perfekte Haut für unterwegs
„Alles, was eine Frau für einen makellosen Teint benötigt die praktische All-in-One-Palette.“

Bobbis neue Face Touch Up Palette richtet sich mit ihrem durchdachten Design an alle, die schnell und mühelos auch unterwegs einen makellosen Teint zaubern möchten es ist die Zauberpalette für den perfekten Teint. Diese leicht tragbare, handflächengroße Palette mit Spiegel kombiniert Bobbis Corrector, Creamy Concealer, Skin Foundation Stick und Sheer Finish Pressed Powder inhauttonkorrigierenden Farben.
Die Palette wird in 15 Farbtönen angeboten.
Inhalt: 4,7g UVP: 45,00 Euro

Ab Januar 2015 in allen Bobbi Brown Studios und unter www.bobbibrown.de erhältlich.



Bobbi Brown konzentriert sich mit dieser "Nude Kollektion" auf das was sie wirklich richtig gut kann - Teintperfektionierendes Makeup herstellen. Besonders Moisture Balm und Face Touch Up Palette haben es mir sehr angetan. Beide Produkte finde ich spannend und werde ich mir am Counter mal genauer anschauen.

Treaclemoon -  Lovely Mint Story


Treaclemoon bringt einen neuen Duft heraus - und es könnte nicht besser für mich sein! Lovely Mint Story muss ich unbedingt ausprobieren - Ich LIEBE doch Minze :)

OPI - Fifty Shades of Grey

Das Buch fand ich ja tierisch langweilig und habe nach ca. der Hälfte aufgehört, weil es mich genervt hat. Ich weiß noch nicht, ob ich mir den Film anschauen werde, aber irgendeine Freundin wird mich vielleicht hineinschleppen :)

OPI hat passend zum Filmstart am 12. Februar fünf fesselnden Graunuancen und einen aufregenden Rotton in Nagellackfläschchen gepackt.

15ml - 16 EUR
Ab Februar für 4 Wochen im Handel



[Aufgebraucht] Beauty-Müll der letzten 10 Wochen und Mini-Reviews

Dieses Mal habe ich etwas länger gebraucht, um genug „Material“ für einen neuen Aufgebraucht-Post zu sammeln.




Rituals - Yogi Flow
Die Rituals Schaum-Duschgele sind toll. Leider recht teuer, aber ab und zu bekommt man so etwas ja mal geschenkt. Ich glaube dieses ist von einer Vapiano Ladies Night. Den Duft mochte ich sehr gerne - süßlich, aber trotzdem leicht.
Da auch die Verpackung sehr praktisch ist, habe ich es auf Reisen mitgenommen.


Treaclemoon - The Raspberry Kiss*
Ebenfalls auf Reisen hatte ich diese kleine Mini-Version des Himbeer Duschgels von treaclemoon. Es riecht fruchtig und sehr angenehm. Allerdings auch recht süß - das muss man mögen. Für unterwegs und dann immer nur auf einige Tage begrenzt mochte ich es sehr gern.


Douglas Beauty System - Shower Foam*
Als das Päckchen mit dem Duschschaum ankam, hatte ich auf ein günstiges Dupe zum Rituals Schaum gehofft. Günstiger ist es mit seinen 15 EUR und 150ml (statt 200ml für 8 EUR bei Rituals) auf keinen Fall und leider riecht es nicht gut. Sehr altbacken und irgendwie muffig. Deshalb habe ich auch so lange gebraucht es aufzubrauchen. Ich habe es nämlich als Rasierschaum verwendet, bevor ich mein normales (lecker duftendes) Duschgel verwendet habe.


LUSH - So White Duschgel

Eine Review dazu gab es bereits zur Weihnachtszeit.




L’Oreal Elvital Fibralogy - Haarpracht-Kreierendes-Shampoo
Ich gebe zu, dass mich hauptsächlich die hübsche Verpackung angesprochen hat und dieses Shampoo deshalb in meinem Körbchen gelandet ist.
Aber den Kauf habe ich trotzdem nicht bereut. Extrem starkes Volumen habe ich nicht festgestellt, aber meine Haare wurden weich, sahen gepflegt aus und rochen sehr angenehm. frisch und leicht süßlich. Ich würde es definitiv wieder kaufen.


L’Oreal Elvital - Anti-Haarbruch Pflegende Aufbau-Spülung

Nachdem ich meine spröden Spitzen habe entfernen lassen und mich für einen Longbob entschied achte ich verstärkt darauf diese, eben noch gesunden, Haarspitzen zu pflegen. Eine Spülung brauche ich sowieso nach so ziemlich jeder Haarwäsche, also entschied ich mich für diese hier. Ich bin zufrieden. Der Duft ist angenehm, meine Haare werden gepflegt und trotzdem nicht übermäßig zugekleistert.


Aussie - 3 Minute Miracle Reconstructor Intensivkur
Meist nutze ich einmal in der Woche eine Haarkur, um meiner „Mähne“ eine richtige Portion Pflege zu geben. Auf längeren Reisen sind solche Sachets sehr praktisch. Dieses hier habe ich in New York aufgebraucht.


Guhl - Prachtvoll Lang Shampoo
Noch so ein Reisebegleiter! Dieses Shampoo hat für die 7 Tage New York (mit täglichem Waschen) locker gereicht - ich habe sogar zu Hause noch 4 oder 5 Mal damit meine haare waschen können. Das Shampoo hat mir gut gefallen. Es schäumt ordentlich auf, duftet angenehm und hat meine Haare ausreichend gepflegt.




Rival de Loop - Augen Makeup Entferner
Eine ausführliche Review inkl. Vergleich zum Balea Entferner gab es bereits.

Dass er an dieser Stelle immer wieder auftaucht, zeigt wohl, dass meine Liebe zu ihm ungebrochen ist :)


Essence - Lash & Brow Augenbrauengel
Ein Alltime Favorite, dem ich bereits eine Review gewidmet habe.


Benefit - They’re real! Mascara
Immer noch meine liebste Mascara, deshalb taucht sie gerne auch hier immer wieder auf. Die Review ist alt, aber entspricht noch immer meiner Meinung.

Laura Mercier - Long Lash Mascara*
In meinem großen Mascara-Vergleich war sie bereits dabei.

Eine nette Alltagsmascara, aber keine, welche ich für den hohen Preis von 27 EUR nachkaufen würde. Auf Reisen war sie für mich ok, da sie schön klein ist. Ich war allerdings auch nicht traurig als sie leer wurde.




Essence 24h hand protection - Winter Edition Strawberry Cream Cupcake
Etwas erschreckend, aber diese Handcreme ist tatsächlich aus dem Jahr 2011 und damit nun schon 4 Jahre alt. Umgekippt ist sie zum Glück nicht und riecht noch immer so zuckersüß und künstlich nach Erdbeere wie am ersten Tag. Heute ist das gar nicht mehr mein Fall - SO können sich Geschmäcker ändern.
Ich habe sie meist nachts aufgetragen und so nach und nach geleert.

Dieses Jahr gab es übrigens eine „Cake Pop Edition“ mit den Duftvarianten Vanille&Cinnamon, Cherry&Coconut und Cookies&Almond.
Ich habe nicht daran gerochen und die Pflegewirkung war mir immer etwas zu gering, aber vielleicht mag sie jemand von Euch.


LUSH - Vanilla Dee-Lite Bodylotion*
Der Vanilleduft ist sehr intensiv - das muss man mögen. Ich habe sie auch nicht jeden Tag aufgetragen, allerdings kann man sich danach das Parfum getrost sparen. Ein warmer Duft, der besonders an kalten Wintertagen angenehm ist. Die Pflegewirkung ist auch gut, nur hatte ich das Gefühl die 100g waren überraschend schnell aufgebraucht. Ich denke, dass ich mich damit nur ca. 4 oder 5x komplett eincremen konnte. Für 8,60 EUR kein Schnäppchen. Ich greife wohl lieber auf The Body Shop Butter zurück - die sind ergiebiger!


Einen neuen Beitrag zum Projekt "Aufbrauchen statt neu kaufen" gibt es endlich nächste Woche!

Was habt Ihr zuletzt leeren können?

[Travelguide] New York - Ein Tag rund um den Central Park

A hundred times have I thought New York is a catastrophe, and fifty times: It is a beautiful catastrophe.
Le Corbusier




Für mich ist New York die schönste „Katastrophe“ der Welt. Es ist laut, es ist manchmal hektisch (besonders zur Weihnachtszeit), aber genau das liebe ich! Eine wilde Stadt mit so vielen Möglichkeiten und Attraktionen.

Weltbekannt ist natürlich der riesige Central Park, der sich mitten durch Manhattan zieht. 4km lang ist er und 860m breit. Damit ein Ziel für Touristen, Spaziergänger, Jogger, Radfahrer und mehr. Jährlich wird er von 25 Mio. Menschen besucht.

Ich denke jede Jahreszeit hat ihren Reiz und zu gerne hätte ich ein wenig Schnee im Park gesehen, dies blieb uns leider vergönnt. Dafür war es eisig kalt, was die Squirrels allerdings nicht gestört hat.




Start im Alice’s Tea Cup - Chapter I



Frühstück gibt es hier von 9 - 11:30 Uhr, ab 11 Uhr gibt es dann Sandwiches, Salat und Suppen. Natürlich immer mit einer sehr großen Auswahl an Tee. Sich durch die Teekarte zu lesen dauert einen Moment - denn eine Sorte klingt köstlicher als die andere.



Ich hatte mich für Scones Benedict mit gebratenen Kartoffeln entschieden. Dazu eine Kanne „Trafalgar Square Tea“ - Der klassische Alice’s Tea Cups Tee mit Pfefferminze. Sehr lecker und vor allem viel! Dazu gibt es gratis Wasser. 




Das kleine Café ist mit viel Liebe zum Detail eingerichtet und in jeder Ecke begegnet einem das „Alice im Wunderland“ Thema.

Insgesamt gibt es bereits drei Alice’s Tea Cup. Chapter I liegt sehr günstig gelegen für einen Central Park Ausflug (102 West 73rd St.)  Die anderen Chapter sind auf der East Side zu finden.


Brookie - Half Brownie / Half Cookie :)


Ein märchenhafter Spaziergang durch den Central Park

Vorbei am Imagine-Mosaik (Strawberry Fields) zum Gedenken an den 1980 erschossenen Beatle John Lennon, welcher im Dakota Building direkt am Central Park lebte; gelangt Ihr in die „Grüne Lunge New Yorks“.




Über die Bow Bridge, entlang des „The Lake“, zum Boathouse direkt zur Hans Christian Andersen Statue. Der dänische Autor begegnet uns auch bei der wunderschönen Alice Statue, direkt in der Nähe.



Geht Ihr weiter nördlich entlang der Parkgrenze gelangt Ihr zum „Metropolitan Museum of Art“. Das solltet Ihr Euch auch unbedingt anschauen, wenn Ihr Euch für ägyptische und griechische Kunstwerke interessiert. Auch afrikanische und asiatische Werke werden ausgestellt. Hauptsächlich archäologische Stücke, wie Statuen und Tempel. Ein paar Blocks weiter entlang des Parks ist das Guggenheim-Museum. Hier sollte man allein der berühmten Architektur wegen hineingehen. Die „Kunststücke“ entziehen sich vollkommen meiner Vorstellung von Kunst. Mit modernen Dingen kann ich einfach nichts anfangen.



Auf dem Rückweg solltet Ihr hinter dem Metropolitan Museum of Art in den Park hineingehen, vorbei am Obelisk zum Turtle Pond und einen kleinen Berg hinauf zum Belvedere Castle. Hier hat man einen schönen Blick über den See und den Park.



So gelangt ihr dann auch wieder zur West Side Manhattans und direkt zum „American Museum of Natural History“. Hier spielen übrigens die „Nachts im Museum“ Filme. Das kann man sich auch gut vorstellen, denn auf 5 Stockwerken gibt es hier Dino-Skelette, Tiere aus aller Welt, Exponate zu Naturvölkern und unserer vergangenen Geschichte. Auch ein großes Center zur Entstehung der Erde gibt es. Ein wirklich beeindruckendes Museum.





To be continued…..


[Outfit] Finally Winter - Mein Look für die kalten Tage

Brrrr….. wir stecken mittendrin - im Winter! Nach dem Herbst meine zweitliebste Jahreszeit. Zumindest wenn das Wetter so mitspielt wie ich es mag. Gerne darf es kalt sein und auch einmal schneien. Nur alles in Maßen.

Für solche Tage gibt es schließlich Schal, Boots und die kuscheligen Wintermäntel.

 Mantel - Zalando 
Jeans - Esprit
Pullover - H&M
Schal - Avène
Stiefel - Ugg Boots
Tasche - Pulloveria (Wien)



Location: Stader Altstadt


Hier noch einmal die Fashion-Shoots mit Steffi von eXpressionPhotos:


Wer jetzt Lust auf Shopping bekommen hat, kann direkt mal zu Barbour surfen. Die britische Modemarke hat in diesem Winter ihren Online Shop eröffnet. Und auch hier gibt es schöne und vor allem klassische Kleidungsstücke, die man jeden Winter tragen kann.  Schaut doch mal vorbei!


http://www.barbour.com/de


Was tragt Ihr im Winter am Liebsten?



Enthält Affiliate-Links
- Sponsored Post -