Top 5 - Lifestyle Favoriten

"Lifestyle"?

Der Begriff aus dem Englischen bezeichnet einen Lebensstil, der stark durch aktuelle gesellschaftliche Entwicklungen geprägt oder stark auf Genuss und Konsum ausgerichtet ist. Der Begriff umfasst die Erscheinung eines Menschen sowie seine Verhaltensweisen und seine Freizeitgestaltung.

Genuss und Konsum - Ja, so könnte man meine Top 5 Lifestyle-Produkte wohl beschreiben. Eigentlich nicht unbedingt nötig, aber doch bereichernd.


Special T.

Die Meisten kennen wohl die Kapselautomaten mit denen man hauptsächlich Kaffeekreationen zaubern kann. Doch von Nespresso gibt es auch eine Teemaschine, die mit Teekapseln schnell und unkompliziert köstlichen Tee zaubert.



Seit ich sie vor 2 Jahren geschenkt bekommen habe, möchte ich die Special T. nicht mehr missen. Auch wenn Nestlé nach dem Wasserskandal an Image eingebüßt hat und die Kapseln natürlich Müll verursachen, werde ich meine Maschine nicht weggeben.
 Der Müll hält sich in Grenzen, da ich die Kapseln nicht für je 1 kleine Teetasse verwende, sondern für 4 Portionen, was dann 2 große volle Starbuckstassen bedeutet. Mithilfe eines Codes an der Kapsel erkennt die Maschine wie sie das heiße Wasser durch die Kapsel pressen lassen muss, für den perfekten Teegenuss.



Die Auswahl der Sorten ist auch sehr gut, es gibt diverse Klassiker, kreative Mischungen und auch limitierte Editionen. Meine liebsten Teesorten sind:

Intense Mint
Caramel Gourmand
Pink Pamplemousse

Derzeit gibt es die Special T. Teemaschine nur online zu kaufen und nicht in den Nespresso-Shops, die es in einigen Städten bereits gibt. Das „Willkommens-Angebot“ für 79 EUR beinhaltet die Maschine, 12 verschiedene Kapseln, 1 Tasse und Untertasse, sowie einen Wasserfilter.

Es gibt die Maschine auch über Händler bei Amazon, allerdings für einen unverschämt überteuerten Preis von 190 EUR (nur die Maschine).


Yankee Candles

Sowohl im Sommer, wie auch im Winter liebe ich meine Duftkerzen. Die Tarts sind praktisch und bieten fantastische Düfte. Nicht alle sind traumhaft  -  da muss man einfach seinen Geschmack sprechen lassen und die richtigen Düfte für sich selbst finden.

Meine bisherigen Reviews findet Ihr unter dem Label „Yankee Candles“ und es werden sicherlich noch einige dazukommen.



Kochbücher und -zeitschriften

Es ist ein Tick - ich liebe es Kochbücher und -zeitschriften zu durchblättern, um meine kleinen Post-its zu setzen immer dann wenn mir ein Rezept so gut gefällt, dass ich es nachkochen oder backen möchte. So haben sich schätzungsweise über 200 Rezepte angesammelt. Keine Ahnung, wann ich das je schaffen soll, aber darum geht es auch gar nicht. Ich liebe die Inspiration und Bilder ebenso wie die fertigen Gerichte letztendlich, wenn ich doch einmal dazu komme.



Die Sweet Paul habe ich nun bald 2 Jahre lang abonniert, allerdings gekündigt, um andere Zeitschriften, die mir besser gefallen (Deli und Lecker) zu abonnieren. Die Sweet Paul ist immer noch ein schönes Blatt, allerdings haben mir die Rezepte zuletzt nicht so sehr gefallen und der „Bastel-Anteil“ mit DIY-Anleitungen war mir doch zu groß.


Meine liebsten Kochbücher sind die von Steffen Henssler. Daraus habe ich schon so viel nachgekocht und alles war köstlich.


Amazon - Kindle

Meine ausführliche Review zum Kindle 4 (den es so nicht mehr gibt) habe ich bereits geschrieben.



Seitdem habe ich zum Kindle Paperwhite gewechselt

Ganz neu in der Kindle-Familie ist der Voyage, mit noch besserem Display, intelligentem Frontlicht und neuer Umblätterfunktion.

http://www.amazon.de/hochaufl%C3%B6sendes-integriertem-intelligenten-Frontlicht-PagePress-Sensoren/dp/B00IOY524S/ref=sr_tr_sr_1?ie=UTF8&qid=1411933210&sr=8-1&keywords=kindle+voyage


Ich bin mit meinem Kindle immer noch so glücklich und zufrieden, dass ich ihn nicht mehr missen möchte. Er ist einfach praktisch und ich vermisse die „richtigen Bücher“ keinesfalls, auch wenn das vorher meine große Sorge war. Letztendlich habe ich sogar alle Bücher, bis auf wenige Besonderheiten (Harry Potter, signierte Ausgaben etc.) verkauft oder verschenkt und damit viel Platz im Regal geschaffen.


Auf welche Lifestyle-Favoriten möchtet Ihr nicht verzichten?



Enthält Affiliate-Links

Woche in Bildern

AMSTERDAM

Wer mir auf Instagram folgt, weiß, dass ich diese Woche ein paar Tage in Amsterdam war. Ich habe mich in die wunderschöne Stadt verliebt und werde Euch natürlich noch genauer von meiner Reise berichten. Was interessiert Euch denn besonders?





 ...und sonst so?

Schmökern im Christmas-Special der Lecker und wieder mein liebstes Curry genossen // Alles schmeckt fantastisch mit Ziegenkäse :)
http://www.amazon.de/gp/product/B00N8XPC3Q/ref=as_li_tl?ie=UTF8&camp=1638&creative=19454&creativeASIN=B00N8XPC3Q&linkCode=as2&tag=beautybutter-21&linkId=UHJDIXT37R57F6H5
♥  Mein Adventskalender für dieses Jahr

 Die letzten Balkon-Tomaten reifen jetzt nach - 81 waren es insgesamt // PR-Pakerl fühlen sich immer noch wie Weihnachten an!

Im noch recht neuen Restaurant "Kleiner König" gewesen 
Kürbiscremesuppe garniert mit Kürbiskernöl und Kürbiseinlage
***
Zitronensorbet
***
Rinderfilet auf Ratatouilli – Gemüse mit Kartoffelplätzchen
***
Mousse au chocolat mit selbstgebackenem Schokokuchen,
saisonalen Beeren und Schokosauce

 Frühstücks Kaffee und Macaron in der Markthalle // Endlich The Walking Dead weitergeschaut

Waldspaziergang und Zoobesuch 



Es hält sich hartnäckig das Gerücht, es gäbe im Zoo Hannover gar kein Wombat. Es ist aber auch sehr scheu. Nach langer Zeit hatte ich endlich mal Glück und es hat sich trotz Regen gezeigt.


In Amsterdam gab es zum Glück noch das alte Starbucks-Tassendesign // OOTD

 Der kleine "Matz" ist gegen meine Balkonscheibe geflogen und hat sich das Beinchen verknackst. Dank Insta weiß ich jetzt, das es ein Wintergoldhähnchen ist // Weihnachts-Filofaxerei

Fishin’ for Recipes - Rotbarschfilet im Serranomantel

Aus Born to Cook II von Tim Mälzer stammte bereits das Thunfischsteak, mit dem der „Fisch-Oktober“ startete. Im gleichen Buch habe ich ein Rezepte entdeckt, was mir direkt das Wasser im Mund zusammenlaufen lies. Im Original ist es „Zander im Pancettamantel“. Da ich allerdings noch Serranoschinken im Kühlschrank hatte und der Fischstand in der Markthalle an dem Tag keinen Zander angeboten hat, wurde es kurzerhand ein „Rotbarschfilet im Serranomantel“.




ZUTATEN
für 2 Personen

1/2 Bund frische Minze
100g Zuckerschoten
100g tiefgekühlte Erbsen
Salz
1/2 Bio Zitrone
25ml und 1 EL Olivenöl
50ml Schlagsahne
Pfeffer
2 Rotbarschfilets à 150g
10 Scheiben Serranoschinken
Feldsalat
Tomaten


 Eine bunte Tüte Tomaten!


ZUBEREITUNG

1. Die Minze von den Stielen zupfen und fein schneiden.

2. Zuckerschoten waschen und die Enden abschneiden. Dann in der Mitte noch einmal halbieren. Schoten und Erbsen in kochendem Salzwasser nur kurz blanchieren (max. 1 Minute) und dann in Eiswasser abschrecken. So verlieren sie ihre knackige grüne Farbe nicht. Die Minze darüberstreuen.

3. Die Zitrone abreiben und auspressen. 25ml Olivenöl erhitzen, Zitronenschalte und Saft der halben Zitrone dazugeben und alles vom Herd nehmen. Die Sahne halbsteif schlagen und vorsichtig unter das warme Zitronenöl rühren. Mit Pfeffer abschmecken. 2/3 der Sauce über das Gemüse geben und ordentlich vermischen. Mindestens 20 Minuten ziehen lassen.

4. In dieser Zeit könnt Ihr den Feldsalat und die Tomaten waschen und zusammen auf einem Teller anrichten.

5. Die Rotbarschfilets noch einmal auf Gräten abtasten und ggf. entfernen. Nun von beiden Seiten pfeffern und mit je 5 Serranoschinkenscheiben umwickeln und mit dem EL Öl in einer Pfanne bei nicht zu hoher Hitze von jeder Seite ca. 4 Minuten knusprig braten.



6. Die Zuckerschoten-Erbsen-Mischung über den Feldsalat geben und den Fisch darauf betten. Mit dem restlichen Dressing beträufeln und servieren.



Ich vertrete ja die Meinung: „Mit Schinken schmeckt alles besser!“ :)
Das trifft hier wieder zu. Fisch und Serrano vertragen sich wunderbar und schmecken zusammen köstlich. Der Rotbarsch bleibt schön zart und mit dem knusprigen Schinken außen herum ist er direkt gut gesalzen, weshalb der Fisch selbst nur gepfeffert wird.

Das grüne Salat-Schoten-Bett mit dem Dressing schmeckt dazu richtig gut und vor allem frisch. Ein sehr leichtes Gericht, welches trotzdem ordentlich sättigt.




Nährwerte pro Portion
600 kcal / 38g Fett / 10g KH / 53g Protein

Habt Ihr schon einmal Fisch in Schinken eingewickelt?



Enthält Affiliate-Link

Salat Deluxe - Pfifferling-Mozzarella-Salat mit Salsiccia

Lebensmittel einkaufen macht mir meist wenig Spaß - zumindest im normalen Supermarkt. Man kennt sich aus und kauft eigentlich hauptsächlich ein, um sich zu ernähren. Und das ist oft das Gleiche: Eier, Milch, Joghurt, Gemüse...... laaaangweilig!

Doch ab und zu gönne ich mir einen Streifzug durch die Delikatessen Abteilung in der Galeria Kaufhof. Hier gibt es tolle Sachen zu entdecken, die es selten in einen üblichen Supermarkt schaffen. Und auch ausländische Produkte findet man hier. Im Urlaub gehe ich auch viel lieber Lebensmittel einkaufen, da es so viel zu entdecken gibt.

Bei meinem letzten Streifzug sind mit ein paar ganz besondere Köstlichkeiten in die Hände gefallen und ich hatte direkt eine Rezeptidee im Kopf, die noch am selben Abend umgesetzt wurde. Außerdem musste ich meine neuen Schiefer-Teller testen ;)




ZUTATEN
- für eine Hauptportion
oder
- 2 Portionen als Vorspeise


140g frische Pfifferlinge
1 Salsiccia (ca. 90g)
1 große Tomate
1/2 Büffelmozzarella
Feldsalat




ZUBEREITUNG

1. Pfifferlinge putzen, Salsiccia von der Haut befreien und in Scheiben schneiden, die Tomate waschen und in Viertel zerteilen.

2. Die Salsiccia mit etwas Olivenöl von beiden Seiten anbraten und an den Rand der Pfanne schieben. Nun die Pfifferlinge in die Mitte der Pfanne geben und ein paar Minuten anbraten. Mit Salz&Pfeffer würzen. 

3. Feldsalat und Tomaten anrichten, die warmen Pfifferlinge und Wurststückchen mittig darauflegen und den Mozzarella zupfen und darüber verteilen.


Tipp - Statt des aufwendigen und zeitintensiven Putzen der Pfifferlinge, wende ich immer den „Mehlpampen-Trick“ an. So nenne ich es jedenfalls:
Hierfür ca. 1 l Wasser und ca. 70g Mehl vermischen und die Pfifferlinge hineinlegen. Alles in einem geschlossenen Gefäß schön kräftig schütteln und durch ein Sieb abgießen. Fertig sind die sauberen Pfifferlinge!



Der Salat schmeckt so unheimlich gut, dass mir beim Gedanken daran schon wieder das Wasser im Munde zusammenläuft.


Nährwerte
378 kcal / 28g Fett / 4g KH / 27g Protein

Bei welcher Delikatesse könnt Ihr nicht Nein sagen?


Enthält Affiliate-Links

Im Winter-Wonderland bei LUSH

Ich liebe LUSH und ich liebe die Weihnachtszeit! Umso schöner, dass ich vor Kurzem beides perfekt miteinander verbinden konnte. Auf einer VIP Shop Tour konnte ich ganz in Ruhe alle neuen LUSH-Produkte genauer unter die Lupe nehmen und im Winter-Wonderland schwelgen.

Die LUSH-Stores sind immer ähnlich aufgebaut. Direkt beim Betreten des Shops steht Ihr vor einem großen Tisch, auf dem die saisonalen Produkte präsentiert werden. So taucht man derzeit direkt in die Winterwelt ein und trifft in Hannover auf winterliche Seifen und Badeprodukte. 




Eine der Seitenwände beherbergt immer die wunderbaren Badeprodukte, die ich so sehr liebe: Badebomben, Ölbäder und Schaumbäder. Hier hat man sich für die Weihnachtszeit auch wieder ganz tolle Ideen einfallen lassen. Aber auch ein paar alte Bekannte sind wieder dabei – zum Teil in neuer Gestalt :)



Was Euch für tolle Winterprodukte bei LUSH derzeit erwarten zeige ich Euch jetzt.


BADEPRODUKTE

Es gibt bei LUSH Badebomben, Schaumbäder und Ölbäder. Und auch zu Weihnachten werden alle Vorlieben bedient. Es ist meine liebste Produktkategorie, weil ich einfach ein Bade-Fan bin; ganz besonders in den kalten Jahreszeiten.




SO WHITE Badekugel (4,95 €) - Vegan
Die Geschichte zur SO WHITE Badekugel hat mich so sehr begeistert, dass wir sie direkt vor Ort ausprobiert haben. Inspiriert ist SO WHITE nämlich vom Grimmschen Märchen „Schneewittchen“
Ihre Haut war so weiß wie Schnee und die Lippen so Rot wie Blut – weshalb die weiße Badebombe beim Auflösen im warmen Wasser ihren roten Kern zu Tage bringt. Ein weiß-roter Schaumwirbel entsteht so.
Passend zur Geschichte duftet SO WHITE ganz frisch nach Apfel. Dank weiterer „Zutaten“, wie Bergamotteöl, Rosen Absolue, Neroliöl und Orangenblüten Absolue ist sie trotzdem perfekt für die kalten Wintertage geeignet und schafft ein wohliges Gefühl.



STAR LIGHT STAR BRIGHT Ölbad (5,95 €) – Vegan
Ausprobiert haben wir ebenfalls den wunderschönen silbernen Ölbad-Stern STAR LIGHT STAR BRIGHT.
Wer immer auf eine Sternschnuppe wartet, um sich etwas wünschen zu können, kann auch einfach zu diesem handlichen Stern greifen. Er hat einen weichen Kern aus Shea- und Kakaobutter sowie Extra Virgin Olivenöl, welche viel Feuchtigkeit spenden. Für eine ordentliche Portion Energie sorgen dabei Ingwer und Limettenöl. Zerquetscht man den Stern im warmem Badewasser kommt der türkisblaue Kern zu Vorschein und ihr könnt Euch etwas wünschen – Vielleicht einen LUSH-Gutschein vom Weihnachtsmann?! :)





HOLLY GOLIGHTLY Schaumbad (6,95 €) – Vegan
Dieses Schaumbad wurde mir so sehr angepriesen, dass es letztendlich auch seinen Weg zu mir nach Hause gefunden hat. Die Größe ist ordentlich, so dass man mehrere Schaumbäder damit genießen kann.
Limetten-, Patchouli- und Zimtblattöl riechen verdammt gut nach Weihnachten und ich freue mich schon darin zu Baden und mich aufzuwärmen.
Wer übrigens Breakfast at Tiffany’s gesehen hat, wird wissen woher der Name dieses Schaumbades kommt :)

SNOW ANGEL Ölbad & Badekugel (6,45 €) - Vegan
Rosen-Duft ist leider so gar nicht mein Fall, aber den SNOW ANGEL würde ich sofort an jemanden verschenken, der diesen Duft mag. Es ist eine tolle Kombination aus sprudelnder Badekugel und feuchtigkeitsspendendem Ölbad. Das goldene Glitzer-Badewasser gibt es direkt als spezielles Topping dazu.




MELTING SNOWMAN Ölbad (4,65 €) – Vegan

Dieser kleine Mann ist schon ein Klassiker unter den Weihnachtsprodukten, denn auch in den letzten Jahren war er immer wieder dabei. Zu Recht muss sich sagen, habe ich doch selbst schon 3 davon benutzt.
Das reichhaltige Mandelöl und feuchtigkeitsspendende Kakaobutter begleiten den würzigen Duft nach Zimt und Nelke.




FATHER CHRISTMAS Badekugel (4,95 €) – Vegan
Ein weiterer Klassiker ist auch diese Badekugel, welche ich ebenfalls schon einmal in den vergangenen Jahren ausprobiert habe.
Allein die Optik lädt dazu ein sie zu verschenken. Wenn Ihr einen Badefreund habt, welcher den zuckersüßen Snow Fairy-Duft mag, solltet Ihr FATHER CHRISTMAS verschenken. Die Badekugel löst sich in den klassischen Weihnachtsfarben Rot und Grün auf – Sehr schön!


Photobomb


Zwei süße Tierchen sind dieses Jahr auch dabei und wollen unsere Badewannen mit Schaumbergen überhäufen.



THE CHRISTMAS HEDGEHOG Schaumbad (5,75 €) – Vegan
Dieser süße kleine Polarigel (so sieht er zumindest für mich aus) hat glitzernde Stacheln und beinhaltet pflegende Shea- und Kakaobutter. Hier ist wieder Rosen Absolue enthalten, aber auch Ylang Ylang-Öl.

THE CHRISTMAS PENGUIN Schaumbad (5,50 €) – Vegan
Und wer den Igel nicht allein lassen möchte, sollte sich direkt noch den süßen Pinguin kaufen. Jeder Pinguin sieht ganz bewusst anders aus, so dass man sich seinen liebsten aussuchen kann. Oder ihr verschenkt ihn an jemanden, der Euch an einen der kleinen Tierchen erinnert.
Vorbild für das knuffige, kleine Schaumbad-Tierchen sind übrigens die Pinguine auf Philip Island vor Australien, die nicht nur blau, sondern auch die kleinsten der Welt sind.
Er duftet schön frisch, was am Zitrusinhalt liegt: Orangenblüten Absolue und sizilianisches Mandarinen- und Zitronenöl.
Einen kleinen Pinguin musste ich vor Ort köpfen um Schaumberge daraus entstehen zu lassen. Meinen geköpften Pingu werde ich wohl als erstes zu Hause verwenden, damit er nicht so lange leiden muss :)


SEIFEN

Direkt auf dem großen Tisch in der Mitte des Stores stehen die großen Seifenblöcke. Diese werden übrigens am Stück angeliefert und vor Ort erst aufgeschnitten und platziert. Hier kann man sich also frisch ein Stück Seife abschneiden lassen – „Darf’s ein bisschen mehr sein...?“



YOG NOG Hand- und Körperseife (100 g 

- 6,25 €) – Vegan
Also diese Namensgebung bei LUSH ist einfach großartig. Hier ist gleich klar, dass der bekannte Egg Nog Punch als Namensgeber diente. Statt mit Eiern, Milch, Sahne und Zucker wie im Getränk, wird hier allerdings mit Sojayoghurt gearbeitet, so dass die Seife vegan ist und trotzdem schön cremig ist und die Haut zart pflegt.
Gewürznelken- und Ylang Ylang-Öl duften fantastisch und zusammen mit dem Kakaopuder und der Muskatnuss auf der Oberfläche riecht Yog Nog nach Tiramisu. Die süßen Weihnachtsmotive auf der Oberfläche geben dem ganzen den Rest – Christmas is coming!

REINDEER ROCK Hand- und Körperseife (100 g - 5,95 €)  - Vegan
Aktuell benutze ich noch eine leichte Peelingseife, aber zur Weihnachtszeit werde ich REINDEER ROCK aus seinem Papiertütchen holen und freue mich schon auf den süßen Duft des bekannten LUSH-Klassikers „Comforter“ (Bergamotte- und Zypressenöl)
Die Bordeauyrote Farbe und die eingravierten Rentiere, welche wie Höhlenzeichnungen aussehen machen REINDEER ROCK zu einem echten Hingucker. Es sind trockene Preisebeeren eingearbeitet, welche der Haut Vitaminen und Mineralien spendet, was wiederrum der Regeneration und Verbesserten Elastizität dient.




SNOWCAKE Hand- und Körperseife (100 g 

- 5,95 €) - Vegan
Einer der Bestseller zu Weihnachten. Die goldene Farbe und die Ornamente oben auf sehen aber auch wirklich sehr festlich aus. Leider duftet er nach Marzipan, was nicht mein Fall ist. Ich kann mir aber sehr gut vorstellen, dass viele SNOWCAKE lieben!

FAIRY RING Hand- und Körperseife (100 g 

um 7,95 €) - Vegan
So werden im Wald die ringförmig angeordneten Pilze genannt, deshalb sieht diese Seife hier auch besonders spannend im Laden aus. Ein hübscher Fliegenpilz, der aber gar nicht giftig ist. Jasmin Absolue, Vetiver- und Ylang Ylang Öl verströmen einen mystischen, fröhlichen Duft. Es sind sogar echte Pilze verarbeitet worden: Shiitake-Pilze stecken voller Nährstoffe, regen die Durchblutung an und haben eine antibakterielle Wirkung.  


DUSCHEN

Wer keine Badewanne hat kann sich trotzdem das Winterliche LUSH-Wunderland nach Hause holen. Denn neben Duschgelen, gibt es auch Duschknete (zum Beispiel ein Bastelset für einen kleinen eigenen Knet-Schneemann) und Duschjelly (den kleinen glibschigen Snowman zum Beispiel).



HOT TODDY Duschgel (100 ml - 8,50) – Vegan

Ausprobiert haben wir Hot Toddy direkt vor Ort, denn es duftet nach Weihnachtsmarkt. Genauer gesagt nach würzigem Grog, was sofort eine wohlige Wärme herbeizaubert. Ingwerwurzeln und würziges Zimtblattöl, tonisierendes Orangen- und Limettenöl sind enthalten.
Und dabei sieht das Duschgel auch noch fantastisch aus. Tief-Dunkelrot mit ordentlich Glitzer. Es erinnert mich ein bisschen an einen meiner liebsten Weihnachtsnagellacke – Ruby Pumps von China Glaze.



Bei den Duschgelen steht auch noch ein besonderes Produkt. Das FIRST SNOW Körperpuder (8,95 €) – Vegan

Es soll den ersten gefallenen Schnee symbolisieren, der so wunderbar im Sonnenschein funkelt. Und genau das macht First Snow – aufgetragen zaubert es ordentlich feinem Glimmer auf die Haut und duftet dabei nach Champagner. Für die kommenden Weihnachtspartys sicherlich ein Hingucker.




GESCHENKSETS


Es gibt 41 (!) verschiedene Geschenksets zu Weihnachten. Wer also mehr als nur ein oder zwei Produkte verschenken (oder selbst kaufen) möchte,  sollte sich die Sets mal genauer anschauen. Oft kommen sie auch in wunderschönen Verpackungen daher, die alleine schon als Geschenkverpackung reichen – besonders praktisch für Männer, die sich gerne um das Einpacken drücken :)

Nur als Beispiel zwei besonders schöne Geschenksets.




FIRST SNOW wurde vom Hans Christian Andersen Märchen „Die Schneekönigin“ inspiriert und enthält folgende Produkte:

First Snow Körperpuder 
Shimmy Shimmy  Massagebar
Snow Fairy Duschgel 
Bubblegum Lippenpeeling 
Rock Star Seife 
Baked Alaska Seife 
Snowman Fun Kit 




GOLDEN WONDER heisst nicht nur wie die LUSH-Badebombe, sondern sieht verpackt auch noch genau so aus. Enthalten sind hier natürlich die Golden Wonder Badebombe, dazu gibt es noch Fun Gold Waschknete. Ein insgesamt goldiges Paket, was direkt so wie es ist verschenkt werden kann.

-------------

Wer noch keine Lust auf Weihnachtsfeeling hat, kann sich aktuell aber auch an den Halloween-Specials erfreuen. Zum Beispiel den glitzernden Schaumbad-Kürbis „Sparkly Pumpkin“.
„Der exotische und belebende Duft von Ylang Ylang Öl und Orangenblüten Absolue wird dich in seinen Bann ziehen. Ideal für ein ausgiebiges Bad, aber pass auf, dass du bis Mitternacht wieder aus der Wanne raus bist...“


-------------
 
 
Jetzt habe ich Euch schon so viele LUSH-Winterprodukte vorgestellt und es fehlen letztendlich trotzdem noch 25 die ich hier nicht speziell aufgeführt habe. Es sind einfach soooo viele, da fällt es schwer sich für Favoriten zu entscheiden. Schaut doch einfach demnächst einmal in Euren LUSH-Stores vorbei und sucht Euch Eure eigenen Highlights aus der Weihnachts-Produktpalette 2014 aus.

Außerdem gibt es immer viel zu entdecken bei LUSH: Gesichtsmasken, Shampoos und Conditioner, Parfum, Makeup und und und......



Zum Ausprobieren durfte ich mir auch noch ein paar Produkte aussuchen. Hier habe ich mich für Yog Nog Seife, Holly Golightly Schaumbad, The Christmas Penguin Schaumbad (mein kopfloser Freund *g*) und Lord of Misrule Badebombe entschieden. Weil der Duft so wunderbar ist, habe ich mir dann noch das So White Duschgel gekauft.

Ich werde Euch dann demnächst berichten, wie mir die Sachen gefallen haben.

Ich hoffe ich konnte Euch einen guten Überblick zu den neuesten Weihnachts-LUSH-Kreationen liefern und wünsche Euch eine kuschelige Bade-, Dusch- und Pflegesaison ;)

Vielen Dank an das liebe Team des hannoveraner LUSH-Stores. Die freuen sich übrigens riesig, wenn dieses Jahr noch die 1.000 Facebook-Fan-Marke geknackt wird - also schaut mal vorbei :)

Habt Ihr das LUSH-Winterwonderland schon besucht?
Welche Produkte sind Eure LUSH-Favoriten?